Navigation überspringenSitemap anzeigen

Neubau Unsere Referenzen

Ecke Südost (Innenausbauphase) [Fotoquelle: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG]

Neubau eines Verwaltungsgebäudes

Bauort:Ingelheim am Rhein
Fertigstellung:2020
Auftraggeber:Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Architekt:Architekturbüro Fay + Partner GbR
Größe:ca. 90.000 m³, Baugrubentiefe ca. 7 m
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-6 und 8
  • Wärmeschutznachweis nach EnEv
  • Beweissicherungsverfahren für Nachbarbebauung
Beschreibung:
  • Modernes, hochautomatisiertes Verwaltungsgebäude mit gegliedertem Grundriss und insgesamt 6 oberirdischen Büroebenen mit Foyer, Lobby und Event-, Konferenz-, Mall- und Lounge-Flächen
  • Unterkellerung mit u.a. Technikzentrale, Sanitärräume, Aufzüge und Multimediaräume
  • Aufteilung in zwei Gebäudeteile mit getrenntem Verbindungstrakt (Glasfassade) auf gemeinsamem UG in Stahlbetonbauweise
  • Untergeschoss als fugenloser steifer Stahlbetonkasten mit tragender Bodenplatte in WU-Bauweise (Stat. Nachweis mit Gebäudemodell)
  • Weitgespannte, punktgestützte Stahlbetonflachdecken
  • Verbindungsbau mit vorgespannten Hohldielendecken sowie mit Stahlbetondecken mit einbetonierten Hohlkörpern (Cobiax) und Spannweiten bis 12,5 m
  • Tragende Lochfassade mit geschossweise versetzten Stahlbetonfassadenstützen
  • Weitgespannte Stahltreppen (bis ca. 12,5 m) im Verbindungstrakt

Sicht von Flachdach (Rohbauphase)

Neubau Werkstatt für behinderte Menschen, mit Tagesförderstätte und Wohnungen

Bauort:Ingelheim am Rhein
Fertigstellung:Voraussichtlich 2021
Auftraggeber:Niersteiner Schlossgärten GmbH
Architekt:Richter Gregorius Planungsbüro GmbH
Größe:
  • UG ca. 150 m²
  • EG ca. 2.700 m²
  • 1.OG ca. 1.050 m²
  • 2.OG ca. 700 m²
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-6 und 8
  • Schallschutznachweis
Beschreibung:
  • Massivbau aus Stahlbeton und Kalksandsteinmauerwerk
  • Teilunterkellerung für Haustechnik mit tragender Bodenplatte in WU-Bauweise
  • Gründung der eingeschossigen Gebäudeteile über Einzel- und Streifenfundamente sowie nichttragender Bodenplatte mit teilweise Staplerverkehr
  • Ausführung der beiden mehrgeschossigen Gebäudeteile mit tragender Bodenplatte in WU-Bauweise
  • Einsatz von vorgespannten Hohldielendecken mit Spannweiten bis 8,75 m
  • Zur Sicherstellung der notwendigen Fluchtwege mit zusätzlich zwei Treppenhäusern als vorgestellte Stahlkonstruktionen

Ecke Nordwest (Bauphase)

Neubau eines Gebäudes für pharmazeutische Produktion

Bauort:Ingelheim am Rhein
Fertigstellung:2017
Auftraggeber:Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Architekt:NNE Pharmaplan GmbH
Größe:LxBxH ca. 55x31x11,5 m
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-6
  • Wärmeschutznachweis
Beschreibung:
  • Stahlskelettbau mit Gitterrostzwischenebene und massiven Einbauten
  • Haupttragkonstruktion bestehend aus Stahlzweigelenkrahmen mit Fachwerkbinder als Riegel bei 30 m Spannweite
  • Gitterrostebene auf Höhe des Binderobergurtes
  • Gründung über Einzelfundamente

Ecke Südwest

Neubau einer Kindertagesstätte

Bauort:Ingelheim am Rhein
Fertigstellung:2018
Auftraggeber:Stadtverwaltung Ingelheim
Architekt:KURZ ARCHITEKTEN GdbR
Größe:LxBXH ca. 31x30x4 m
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-6
Beschreibung:
  • Massivbau mit Stahlbetondecke, Leichthochlochziegel-Mauerwerk und tragender Stahlbetonbodenplatte

Ecke Nordwest (Fertigstellung)

Neubau einer Wohnbebauung mit 6 Mehrfamilienhäusern und gemeinsamer Tiefgarage

Bauort:Ingelheim am Rhein
Fertigstellung:2018-2019
Auftraggeber:WBI Wohnungsbaugesellschaft Ingelheim am Rhein GmbH
Architekt:Kulla Architekten
Größe:
  •  UG ca. 2.750 m²
  • Haus 1: EG - 3.OG je ca. 510 m²
  • Haus 2: EG - 2.OG je ca. 260 m²
  • Häuser 3-6: EG – 1.OG ca.220 m², Staffelgeschoss ca. 140 m²
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-6
  • Beweissicherung
  • Schallschutznachweis
Beschreibung:
  • Satteldächer als Holzkonstruktion
  • Rest als Massivbau aus Stahlbeton und Kalksandsteinmauerwerk
  • Untergeschoss mit Tiefgarage als Stahlbetonkonstruktion in WU-Qualität
  • Rückverankerte sowie frei auskragende Trägerbohlwand als Verbau

Ecke Südost

Neubau eines Mehrfamilienwohnhauses mit Tiefgarage

Bauort:Ingelheim am Rhein
Fertigstellung:2019
Auftraggeber:WBI Wohnungsbaugesellschaft Ingelheim am Rhein GmbH
Architekt:Kramm & Strigl, Architekten und Stadtplanergesellschaft mbH
Größe:UG ca. 50 x 22 m, EG bis 2.OG ca. 45 x 14 m, Staffelgeschoss ca. 40 x 12 m, Höhe über GOK ca. 12 m
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-6
  • Beweissicherung
  • Schallschutznachweis
Beschreibung:
  • Massivbau mit Stahlbetondecken und Kalksandsteinmauerwerk
  • Untergeschoss mit Tiefgarage als Stahlbetonkonstruktion in WU-Qualität
  • Frei auskragende Trägerbohlwand als Verbau

Neubau Pumpenprüfstand, Wiesbaden (Nordwestansicht) Animation: Architekturbüro Torsten Zahn

Produktionsstätte mit Pumpenprüfstand, Friatec, Wiesbaden

Bauort:Wiesbaden
Baujahr:Fertiggestellt
Auftraggeber:Friatec AG
Architekt:Architekturbüro Torsten Zahn, Ingelheim
Größe:4200 m² Grundfläche
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-6
  • EnEV - Wärmeschutznachweis
  • Brandschutznachweis
Beschreibung:

Neubau eines Pumpenprüfstands in Stahlbauweise mit den Grundrissabmessungen von ca. 30 m x 144 m und einer Traufhöhe von 8,80 m, sowie einem Turmbauwerk mit einer Höhe von 24,50 m. Einbaubühnen für Büro-, Test- und Sozialräume, sowie Brandwände werden in Stahlbetonbauweise ausgeführt. In der Halle werden mehrere Hallenbrückenkrane errichtet. Darüber hinaus werden mehrere Gruben/Schächte zur Pumpenprüfung bis zu einer Tiefe von 20 m hergestellt.

Die Haupttragkonstruktion besteht aus Stahlfachwerkrahmen mit Dach- und Wandverbänden.

Tassilo-Quartier, Ingelheim

Tassilo-Quartier, Ingelheim

Bauort:Ingelheim am Rhein
Baujahr:ab 2014
Auftraggeber:Wohnungsbaugesellschaft Ingelheim mbH
Architekt:Kramm & Strigl, Architekten und Stadtplaner, Darmstadt
Größe:
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-6
  • Beweissicherung
Beschreibung:
  • Grundstücksgröße ca. 2.600 m²
  • Baukosten ca. 8 Mio. €
  • Berliner Verbau entlang der Straßen
  • komplett unterkellert, überschüttete Hofkellerüberdeckung teilw. mit Schwerlastverkehr
  • fugenlose Tiefgarage nach DBV Merkblatt mit Rissbreitenbeschränkung
  • Massivbau
  • 1 Wohn- und Geschäftshaus
  • 4 Wohngebäude (4-geschossig)
  • 54 Wohneinheiten mit 40 - 140 qm Wohnfläche
  • ca. 500 m² flexibel nutzbare Gewerbefläche

Dienstgebäude der Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Ingelheim

Dienstgebäude der Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Ingelheim

Bauort:Ingelheim
Baujahr:1996, Erweiterung 2008, Aufstockung 2013, Anbau Kindertagesstätte 2014
Auftraggeber:Landkreis Mainz – Bingen
Architekt:Dieter Weber, Budenheim
Größe:ca. 60 000 m³ umbauter Raum
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-8 (1.BA 1996 in Arbeitsgemeinschaft mit BBI, Mainz)
  • Wärme- und Schallschutznachweis
Beschreibung:

Im Jahr 1996 wurde der erste Bauabschnitt des Rundbaus in massiver Bauweise mit einem vorrangig als Rundgarage genutzten Untergeschoss und fünf oberirdischen Geschossen errichtet und als Dienstgebäude des Landkreises Mainz-Bingen bezogen. Während die Tiefgarage einen Außendurchmesser von 86,4 m aufweist, besitzen die oberirdischen Geschosse einen Durchmesser von 64,6 m. Der Innenraum mit einem Radius von r = 18,5 m blieb mit Ausnahme des innenliegenden Kreistagsaals und der unmittelbar angrenzenden Cafeteria unbebaut. Ebenfalls blieb ein Segment des Kreises als Zugang in den Innenhof unbebaut und die Kreisringe der oberen Geschosse wurden aufgrund einer Abtreppung etwas eingekürzt. Die außerhalb des Rundbaus liegende Tiefgaragendecke wurde mit Erdauflast als Feuerumfahrt ausgelegt und für einen Schwerlastwagen SLW 30 mit dynamischen Lasten bemessen.

Mehrfamilienwohnhäuser "Schwedenschanze", Ginsheim-Gustavsburg

Mehrfamilienwohnhäuser "Schwedenschanze", Ginsheim-Gustavsburg

Bauort:Uhlandstraße 1-5 & 2-6 / Schwedenschanze, Ginsheim-Gustavsburg
Baujahr:vorauss. Herbst 2014
Auftraggeber:Gemeinnützige Baugenossenschaft eG & Wohnbau Mainspitz GmbH
Architekt:Gemeinnützige Baugenossenschaft eG & Wohnbau Mainspitz GmbH / Architektin Frau von Neumann
Größe:Bruttorauminhalt ca. 22.500 m³ - Baukosten ca. 9 Mio.€
Leistungsbild:
  • LP 1-6
  • EnEV - Nachweis
  • Erdbebennachweis
  • Schallschutznachweis
Beschreibung:
  • 3 Baukörper
  • 50 barrierefreie Wohneinheiten
  • Massivbau in Filigranbauweise
  • Tiefgarage als weiße Wanne (WU-Bauweise)
Lageplan - Mehrfamilienhäuser "Schwedenschanze" Ginsheim-Gustavsburg - (Plan BG Mainspitze)

Friedhof mit Aussegnungshalle, Ingelheim

Friedhof mit Aussegnungshalle, Ingelheim

Bauort:Ingelheim
Baujahr:2010 - 2012
Auftraggeber:Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein
Architekt:Bayer & Strobel BDA, Kaiserslautern
Größe:Baukosten ca. 4 Mio. €
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-9
  • Wärmeschutznach EnEV
  • Schallschutznachweis
  • Sachverständigengutachten
Beschreibung:
  • Aussegnungshalle mit überdachten Außenanlagen als Stahlbetonbau mit architektonisch anspruchsvollem Grundriss und sehr weit gespannten Systemen. Sehr viele Flächen in aufwendigem Sichtbeton bei weitgehend fugenloser Bauweise.
  • Sachverständigengutachten für Natursteinauswahl

Haus der Jugend, Ingelheim

Haus der Jugend, Ingelheim

Bauort:Ingelheim am Rhein
Baujahr:2011
Auftraggeber:Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein
Architekt:Kulla Architekten, Ingelheim am Rhein
Größe:ca. 950 m² Grundfläche
Leistungsbild:

Tragwerksplanung LP 1-8

Beschreibung:
  • zweigeschossiger, voll-unterkellerter Stahlbetonbau in fugenloser Bauweise
  • Keller als weiße Wanne ausgeführt
  • weit auskragendes Vordach in Sichtbetonbauweise mit großen Lichtöffnungen (Kuppeln)
  • weit gespannte Dachdecke in Spannbetonbauweise
  • Stahlbetonfertigteilwand >5m in Sichtbetonbauweise als Kletterwand

Verwaltungsgebäude Lippestraße, Boehringer Ingelheim

Verwaltungsgebäude Lippestraße, Boehringer Ingelheim

Bauort:Ingelheim
Baujahr:2007
Auftraggeber:Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Architekt:Ries & Ries, Budenheim
Größe:37 000 m³ umbauter Raum
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-8
Beschreibung:
  • sechsgeschossiger Stahlbetonskelettbau, unterkellert
  • Flachdecken d=28cm
  • Keller als weiße Wanne ausgebildet
  • horizontale Aussteifung über Stahlbetonkerne

Erweiterungsbau der integrierten Gesamtschule Sprendlingen

Erweiterungsbau der integrierten Gesamtschule Sprendlingen

Bauort:Sprendlingen
Baujahr:2010
Auftraggeber:Landkreis Mainz – Bingen
Architekt:Förster & Förster Architekten, Bad Kreuznach
Größe:ca. 11 000 m³ umbauter Raum
Leistungsbild:

Tragwerksplanung LP 1-8

Beschreibung:
  • 60 m langer fugenloser Stahlbetonskelettbau
  • nicht unterkellert
  • Umbau des Bestandes

Kindertagesstätte mit Diakonieräumen, Ingelheim

Kindertagesstätte mit Diakonieräumen, Ingelheim

Bauort:Ingelheim am Rhein
Baujahr:2011 / 2012
Auftraggeber:Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein
Architekt:Architekturbüro Planwerk, Architekt Jestaedt, Mainz
Größe:Baukosten ca. 4 Mio €
Leistungsbild:
  • Tragwerksplanung LP 1-9
  • Wärmeschutz nach EnEV
  • Schallschutznachweis
  • Sachverständigengutachten
Beschreibung:
  • schwieriger Massivbau in Stahlbetonbauweise mit runden Flachdecken und lang gezogenem Baukörper in Hanglage; Tragwerksplanung für die Verbauarbeiten; Gutachten zur Nachbarbebauung und zu Standsicherheit der bestehenden Stützwandkonstruktion mit Angabe von Ertüchtigungen

Neubau einer Sicherheitszentrale

Neubau einer Sicherheitszentrale

Bauort:Ingelheim am Rhein
Baujahr:2005 - 2007
Auftraggeber:Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Architekt:Kirstein-Rischmann Architekten und Ingenieurbüro, Mainz
Größe:5 400 m² Nutzfläche
Leistungsbild:

Tragwerksplanung LP 1-8

Wärme- und Schallschutznachweis

Beschreibung:

- Fünfgeschossiger, vollunterkellerter Verwaltungstrakt

  mit Aufstockung in Stahl- und Stahlbetonbauweise

- Der angehängte Tonnenbau in Stahlbauweise mit 

  freigespannten Stahlfachwerkträger über 21 m

  beinhaltet die Fahrzeughalle, sowie eine KFZ-Werkstatt,

  Sozialräume und Übungsräume der Werksfeuerwehr

- In den Tonnenbau wurden Zwischenebenen in

  Verbundbauweise eingebaut

- Freistehender Schaluchturm in

  Stahlbetonfertigteilbauweise

Mehrfamilienhäuser "Alter Sportplatz" Ginsheim-Gustavsburg

Mehrfamilienhäuser "Alter Sportplatz" Ginsheim-Gustavsburg

Bauort:Ginsheim-Gustavsburg
Baujahr:vorauss. 2017
Auftraggeber:Bauherrengemeinschaft: Gemeinnützige Baugenossenschaft Mainspitze eG + Wohnbau Mainspitze GmbH + Kommunale Wohnungsgesellschaft, Bouguenais Allee 8, 65462 Ginsheim-Gustavsburg
Architekt:Wohnbau Mainspitze GmbH, Bouguenais Allee 8, 65462 Ginsheim-Gustavsburg
Übersichtsplan_Alter Sportplatz_Baugebiet A, Ginsheim-Gustavsburg (Plan: Wohnbau Mainspitze GmbH)

Unsere Kontaktdaten

IngenieurGesellschaft Tragwerk Angnes + Meister mbH

Turnierstraße 75
55218 Ingelheim am Rhein

Telefon: 06132 / 7 90 88 - 0
Telefax: 06132 / 7 90 88 - 88
E-Mail: info[at]ig-tragwerk.de

Zweigniederlassung:

Bismarckstraße 65
63065 Offenbach am Main

IBA Ingenieur- und Bausachverständigenbüro Angnes
Dr.-Ing. Uwe Angnes

Turnierstraße 75
55218 Ingelheim am Rhein

Telefon: 06132 / 7 90 88 - 50

Zum Seitenanfang